Sie sind hier: Pferdchen.org Reiten Reitvereine

Reitvereine


zooplus.de

Wer sich näher mit dem Reiten beschäftigt, Reitunterricht nimmt oder eine Turnierkarriere anstrebt, der trägt sich meist früher oder später mit dem Gedanken, Mitglied in einem Reitverein oder einer anderen Interessensgemeinschaft zu werden. Neben dem Gemeinschaftsgedanken und dem Wunsch möglichst viele Gleichgesinnte in der Nähe zu treffen, bietet die Mitgliedschaft in einem Reitverein noch andere Vorteile.

Um Mitglied in einem Reitverein zu werden, muss man einen Aufnahmeantrag stellen. Für die Mitgliedschaft erhebt der Reitverein einen jährlichen Vereinsbeitrag, der zur Deckung der Verwaltungskosten dient. Für Reitunterricht, Theoriestunden, Voltigierunterricht und ähnliche Angebote im Verein fallen Extrakosten an. Diese Extrakosten sind in der Regel jedoch für Mitglieder des Reitvereins deutlich günstiger. Teilweise stehen die Angebote des Reitvereins auch nur Mitgliedern zur Verfügung, dieses hat unter anderem versicherungstechnische Hintergründe.

Wer auf Reitturnieren höherer Klassen an den Start gehen will, kommt um die Mitgliedschaft in einem Reitverein nicht herum, wenn diese Turniere gemeinschaftlich mit der Deutschen Reiterlichen Vereinigung bzw. mit der reiterlichen Vereinigung des Heimatlandes und entsprechend derer Regeln organisiert werden. In Deutschland sind die Reitvereine Mitglieder der Deutschen Reiterlichen Vereinigung, weshalb in ganz Deutschland die gleichen, einheitlichen Turnierstandards gelten. Für Turnierreiter ab Kategorie B ist eine so genannte Stamm-Mitgliedschaft in einem Reitverein Pflicht.

Durch die Mitgliedschaft im Reitverein kommt man in den Genuss zahlreicher weiterer Vorteile. So betreiben die meisten Reitvereine eigene Reithallen, die den Mitgliedern zur Nutzung zur Verfügung stehen und bieten weitere Einrichtungen für das Reiten und das Pferd an. Auch Kurse und Weiterbildungsangebote werden von den Reitvereinen organisiert.

Definition - Reitverein

Ein Reitverein ist definiert als auf Dauer angelegter Zusammenschluss von mindestens sieben Personen zum Zwecke der Pflege der gemeinsamen Interessen am Pferdesport.

In der Satzung des Reitvereins sind die Aufgaben des Vereins, sein Zweck, seine Rechtsform und seine Organe fixiert.

Interessensgemeinschaften und alternative Vereine für Reiter

Neben den klassischen Reitvereinen mit der Deutschen Reiterlichen Vereinigung als Dachverband, die sich mit ihrem Angebot meist sehr stark an Reiter mit Turnierambitionen richten, gibt es noch zahlreiche andere Zusammenschlüsse von Reitern mit ähnlich gelagerten Interessen.

Diese Interessensgemeinschaften organisieren wie die Reitvereine verschiedene Veranstaltungen, Kurse und Weiterbildungen für ihre Mitglieder. Außerdem setzen sie sich stark für reiterliche Belange an und setzen sich zum Beispiel gegen Reitverbote ein, um mehr Freiräume für harmonische Ausritte im Gelände zu erreichen.