Linda Tellington-Jones

Linda Tellington-Jones hat sich schon lange Zeit, bevor der Begriff des Pferdeflüsterers bzw. Pferdeflüsterns geprägt wurde, mit dem Wesen des Pferdes und Methoden zum harmonischen Umgang mit dem Pferd befasst. Sie wurde am 13.06.1937 in Kanada geboren und gilt als Tiertrainerin. Neben Pferden befasst sie sich dabei auch mit anderen Haustieren wie Hunden und Katzen.

Von Linda Tellington-Jones wurden die Begriffe TT.E.A.M.® und TTouch® geprägt. Bei TT.E.A.M® handelt es sich um Methoden der gezielten Bodenarbeit, während TTouch® spezielle manuelle Techniken am Pferdekörper umfassen. Beim TTouch® werden mit dem Händen und Fingern kreisende und streichende Bewegungen am Körper des Pferdes vorgenommen, die zum Lösen von Verspannungen und zum Abbau von Ängsten beitragen. Auf diese Weise wird außerdem das Vertrauen zwischen Pferd und Mensch gestärkt.




Die TT.E.A.M.® Trainings-Methode wurde von Linda Tellington-Jones in den 70er Jahren auf Anregung von Ursula Bruns aus Deutschland entwickelt. Basis dafür bildeten die Lehren Moshe Feldenkrais, der eine Methode zur Aktivierung der ungenutzen Potentiale in Körper und Gehirn entwickelt hatte. Dabei standen behutsame, unbedrohliche und nicht gewohnheitsmäßige Bewegungen im Zentrum. Linda Tellington-Jones erprobte gemeinsam mit Ursula Bruns derartiges Vorgehen im „Testzentrum“ Reken an Pferden. Die derartig behandelten Pferde brachen aus alten Verhaltensmustern aus und machten neue, positiv geprägte Erfahrungen mit Menschen. In der Testperiode dokumentierten Tellington-Jones und Bruns ihre Erkenntnisse, Ergebnisse und ihre Vorgehensweise und die TT.E.A.M.® Trainings-Methode war geboren.

In Deutschland gibt es eine Vielzahl von lizensierten TT.E.A.M.® Trainern, die Unterricht und Kurse anbieten.

Weitere Artikel zu Pferdeflüsterern / Horsemanship Trainern