Anhänger / Transporter Frühjahrscheck 2014

Frühjahrscheck 2014: Pferdeanhänger wieder richtig fit machen!Mit Beginn des Frühlings ist es jetzt an der Zeit Pferdeanhänger und Transporter genau zu überprüfen, bevor diese wieder in den regelmäßigen Gebrauch gehen. Insbesondere dann, wenn Anhänger / Transporter den Winter über nur gestanden haben und/oder ungeschützt der Witterung ausgesetzt waren.

Neben einer gründlichen Reinigung von innen und außen, sollten beim Frühjahrscheck von Pferdeanhänger und Transporter die Verschleißteile (Bremsen, Radlager, Reifen, Beleuchtung, Kupplungen, Scharniere) kontrolliert und Boden sowie Seitenwände auf Stabilität auf Mängel untersucht werden. Werden hier kleinere Schäden entdeckt und umgehend behoben, ist einem schleichenden Verfall bestens vorgebeugt, man muss nicht später intensiv in die Reparatur massiver Schäden investieren und hat so lange Freude am Anhänger oder Transporter.

Check der Verschleißteile

  • Reifen
    Reifen leiden unter langen Standzeiten und müssen auf poröse Stellen und Risse geprüft werden.Wenn Anhänger und Transporter lange Zeit nicht bewegt werden, mag man glauben, dass dieses besonders schonend für die Reifen ist und man so für lange Zeit keine neuen Reifen anschaffen muss. Das Stehen tut den Reifen jedoch gar nicht gut und kann zu spröden Bereichen und kleinen Haarrissen führen. Deshalb müssen die Reifen genaustens in Augenschein genommen werden. Weiterhin sollten die Profiltiefen und der Reifendruck geprüft werden. Wenn zu wenig Luft in den Reifen des Pferdeanhängers vorhanden ist, kann dieses während der Nutzung zu Heißlaufen und Platzen führen, was mit dem lebenden „Transportgut“ Pferd fatale Folgen haben kann. Sollte Ihr Pferdeanhänger für 100 km/h zugelassen sein, müssen Sie außerdem stets das Reifenalter im Auge behalten. In diesem Fall dürfen die Reifen nämlich lediglich sechs Jahre verwendet werden und müssen dann durch neue ersetzt werden, um die Zulassung aufrecht zu erhalten. Außerdem müssen die Reifen für eine Höchstgeschwindigkeit von mind. 120 km/h zugelassen sein. Beim Reifencheck sollten auch gleich ggf. die Radmuttern noch einmal nachgezogen werden.
  • Bremsen
    Bremsanlage und Auflaufvorrichtung müssen einwandfrei funktionieren.An Bremsen sowie Auflaufeinrichtung und Auflaufdämpfer kann es am Pferdeanhänger bei längerem Stehen aufgrund von Schwitzwasser zur Rostbildung kommen, weshalb die Bremsseilzüge im Rahmen des Frühjahrscheck unbedingt an den vorgesehenen Schmiernippeln geschmiert werden sollten. Bei den meisten Pferdeanhängern ist außerdem ein regelmäßiges Nachstellen der Bremsen erforderlich, weil diese sich nicht selbst nachstellen. Dieses sollte nach etwa jeweils 5.000 bis 10.000 gefahrenen Kilometern von einer Fachwerkstatt durchgeführt werden. Viele dieser Werkstätten bieten auch eine kostenlose Frühlingskontrolle an, die Sie zur fachmännischen Bremsanlagenprüfung nutzen können, um auf Nummer sicher zu gehen. Wenn Sie einen der wenigen Anhänger für Pferde besitzen, der mit einer hydraulischen Bremsanlage ausgestattet ist, müssen Sie prüfen, ob noch ausreichend Bremsflüssigkeit im Behälter vorhanden ist. Darüber hinaus sollten Sie die Führung der Auflaufvorrichtung mit Lagerfett schmieren, um auch hier einer Rostbildung vorzubeugen.
  • Kupplung
    Klassische Zugkugelkupplungen weisen eine Verschleißanzeige auf, die anhand von roten und grünen Feldern anzeigt, ob und wie weit Kugelkopf und Kupplungsmaul am Pferdeanhänger abgenutzt sind. Hier kann dementsprechend eine Sichtkontrolle schon viel Aufschluss bieten.
  • Beleuchtung
    Auch wenn die Funktionstüchtigkeit der Leuchten am Anhänger und Transporter grundsätzlich vor jedem Fahrtantritt zu überprüfen ist, ist es sinnvoll im Rahmen des Frühjahrchecks auch hier die Rück-, Brems- und Nebelschlussleuchten sowie die Blinker und Umriss-/Begrenzungsleuchten auf Mängel (Glühbirnen/LEDs, Abdeckungen, Kabel und Anschlussstecker) zu kontrollieren.

Der Frühlingscheck hilft beim Werterhalt von Pferdeanhänger und Pferdetransporter und gibt Ihnen Sicherheit beim Transport Ihres Pferdes. Darüber hinaus beugen Sie auch Schadensersatzverpflichtungen vor, die aus einem Unfall mit Anhänger/Transporter resultieren können, wozu Sie als Fahrzeughalter (gilt für KFZ wie Anhänger) gemäß §7 StVG haftbar sind.

Mehr über den sicheren Transport von Pferden sowie zu allen Fragen rund um Pferdeanhänger und Pferdetransporter können Sie auf Pferdchen.org unter Transport nachlesen.