Islandpferde auf Eis

Töltendes Islandpferd auf EisZum ersten Mal findet am 17. März 2012 im Oberstdorfer Eissportzentrum ein Eisturnier für Islandpferde statt. Die Veranstaltung beginnt um 12 Uhr und wird bis ca. 22 Uhr dauern. Mehr als 100 Teilnehmer haben sich für das Eisturnier in Oberstdorf angemeldet und präsentieren mit ihren Isländern die beeindruckenden Gangarten auf dem ungewöhnlichen glatten Parkett des Eissportzentrums.

Das Eissportzentrum Oberstdorf, das für seine Eiskunstlauf-Wettbewerbe bekannt ist, steht am 17. März 2012 für rund zehn Islandpferd im Trab auf EisStunden völlig im Zeichen des Islandpferdes und Pferdesports. Dort, wo sonst nur Schlittschuhläufer ihre Runden drehen, treten an diesem Tag die Pferde in den sportlichen Wettkampf.

Die Islandpferdefreunde Allgäu e.V. richten das Eisturnier gemeinsam mit Familie Füss (Gestüt Alpenhof) und dem Eissportzentrum Oberstdorf aus.

Details zum Eisturnier Oberstdorf

Die Islandpferde treten auf dem Eis in allen Leistungsklassen zum Kampf um den Töltpreis an. Außerdem stellen sie sich der Viergang-, Fünfgang- und Töltprüfung.

Die Bewertung beim Eisturnier Oberstdorf erfolgt nach dem Regelwerk des Internationalen Islandpferdeverbandes – kurz: FEIF. Dabei erfolgt eine Überprüfung und Benotung von Ausdruck, Taktklarheit, Dynamik und den jeweiligen Gangarten.

Es gibt kaum einen Rahmen, der zur Präsentation der besonderen Fähigkeiten des Islandpferdes besser geeignet ist, als das glatte Terrain der Eishalle. Wer die Möglichkeit hat, sollte das Eisturnier Oberstdorf unbedingt als festen Termin im Kalender notieren und sich die Chance diese besonderen Pferde mit ihren speziellen Gangarten und Eigenschaften live auf dem Eis zu erleben, nicht entgehen lassen.

Eissportzentrum
Durch die überdachte Eishalle kann das Eisturnier bei jedem Wetter stattfinden. Rund um die Eishalle finden sich zahlreiche Angebote für das leibliche Wohl von Zuschauern und Teilnehmern.

Der Eintritt zum Eisturnier beträgt 7,50€ für Erwachsene. Kinder bis zu einem Alter von 16 Jahren haben in Begleitung eines zahlenden Erwachsenen freien Eintritt.

———————————————–
Weitere Informationen für Teilnehmer und Zuschauer:

im Internet
» Eissportzentrum Oberstdorf
» Gestüt Alpenhof

telefonisch unter
07562/ 914 314 
———————————————-

Eisreiten in Island

In Island blickt das Eisreiten auf eine lange Tradition zurück Dort gehören Wettbewerbe auf dem Eis zum Pflichtprogramm für jeden Pferdebesitzer. Die besondere Dynamik und Geschicklichkeit der Islandpferde wird in Island auf zugefrorenen Seen unter Beweis gestellt.Spezieller Hufbeschlag für das Eisturnier

Spezieller Hufbeschlag gibt Islandpferden Halt auf Eis

Für das Reiten auf Eis gibt einen speziellen Hufbeschlag, der dafür Sorge trägt, dass die Islandpferde ausreichend Halt auf der glatten und harten Eisoberfläche finden. Dieser Hufbeschlag kann mit Spikes am Autoreifen verglichen werden.

Islandpferde
– eine ganze besondere Pferderasse

Das Islandpferd zeichnet sich durch eine zuverlässigen, genügsamen und gutmütigen Charakter aus. Aufgrund dieser Wesenszüge eignet es sich ideal als Freizeit- und Familienpferd. Das Islandpferd oder umgangsprachlich auch: der Isländer weist neben den pferdetypischen Grundgangarten – Schritt, Trab und Galopp – noch eine Spezialgangart – den Tölt – auf. Außerdem gibt es unter den Islandpferden auch Fünfgänger, die zusätzlich zu Schritt, Trab, Galopp und Tölt den Rennpass beherrschen.

Deutschland ist neben Island Zweitheimat der Pferderasse. Hierzulande gibt es rund 60.000 reinrassige Islandpferde.

Basierend auf einer Pressemitteilung vom 16.02.2012 des
Islandpferde-Reiter-und Züchterverbandes e.V. Deutschland

© der eingebundenen Fotos:
Pferdebilder: Familie Füss, Gestüt Alpenhof.
Eishallenbild: Eissportzentrum Oberstdorf

====================================================

Über den IPZV e.V.:
Der Islandpferde-Reiter- und Züchterverband e.V. Deutschland, kurz IPZV e.V., ist der mitgliederstärkste Verband aller europäischen und überseeischen Islandpferdeverbände. Geführt vom Präsidenten Karl Zingsheim hat der Verband derzeit rund 24.000 Mitglieder, die in zwölf Landesverbänden und deren 140 örtlichen Reitvereinen (Tendenz steigend) organisiert sind. Diese Mitglieder erfreuen sich an einem Potential von nahezu 60.000 Islandpferden.

=====================================================