Praktische Pferdefütterung: Dicke Pferde

Viele Pferde haben Übergewicht. Insbesondere bei guten Futterverwertern und maßlos gierigen Pferden kann Übergewicht zu einem richtigen Problem werden. Deshalb sollte man bei dicken Pferden bzw. Pferden mit Übergewicht unbedingt geeignete Gegenmaßnahmen ergreifen. Es empfiehlt sich dazu, die Futterzufuhr herabzusetzen bzw. anzupassen und dazu regelmäßige Arbeitseinheiten einzuplanen.

Stehen im Stall sollte zur dauerhaften Unterbringung eines übergewichtigen Pferdes keine Option sein. Stattdessen empfiehlt sich eine ganztägige Unterbringung auf einer Magerweide oder in einem Sandpaddock. Hier kann das Pferd seinen Bewegungsdrang ausleben und wird auf jeden Fall mehr Energie als in der Box verbrauchen. Damit das Pferd auch im Sandpaddock etwas zu knabbern hat, sollte man ihm Stroh oder spät geschnittenes Heu mit einem niedrigen Futterwert reichen. Durch eine Heuanalyse kann man herausfinden, was das Heu tatsächlich liefert und die Mengen entsprechend darauf abstimmen.




Für dicke Pferde, die Gewicht verlieren sollen, sind zwei leichte Trainingseinheiten pro Tag optimal. Um das Pferd zu bewegen, bieten sich beispielsweise Spaziergänge oder leichte Arbeit an der Longe an.

Übergewichtige Pferde, die ganzjährig auf der Weide oder im Paddock untergebracht werden, sollten einen Unterstand zum Schutz vor Witterungseinflüssen zur Verfügung haben. In den Wintermonaten sollte jedoch weitgehend auf warmes Eindecken verzichtet werden, da der Pferdekörper eine beachtliche Menge an Energie aufwendet, um sich auf Temperatur zu halten.

Eine Fütterung mit Kraftfutter sollte bei übergewichtigen Pferden nicht erfolgen. Eine angemessene Versorgung mit Raufutter und die Gabe eines Ergänzungsfutters mit Vitaminen und Mineralien sind ausreichend.

Wenn die Ernährung und Haltungsbedingungen des übergewichtigen Pferdes (wie beschrieben) angepasst werden, wird es nach und nach an Gewicht verlieren.

Beachten Sie bitte: Bei allen Maßnahmen zur Gewichtsreduktion beim dicken Pferd, sollte das Pferd niemals richtig hungern müssen.