Pferdefütterung: Altbrot – Brot für Pferde

In Brot ist viel Eiweiß und Energie enthalten. Für Pferde beinhaltet Brot jedoch zu wenig Kalzium und andere Mineralstoffe. Bevor Brot an Pferde verfüttert werden kann, muss es gut durchgetrocknet sein. Altbrot, das gut durchgetrocknet ist, zeichnet sich durch seine Lagerfähigkeit aus. Außerdem wird durch das Risiko der Schimmelbildung durch den Trocknungsprozess reduziert.

Bei ganz trockenem Altbrot ist gewährleistet, dass das Pferd sorgfältig kauen muss.

In der Pferdefütterung wird altes Brot nur in geringen Mengen als Belohnungsfutter eingesetzt. Wer sein Pferd mit größeren Mengen Altbrot füttert, erhöht die Risiken für Schlundverstopfungen und schwere Störungen der Verdauung.




Vollkornbrot eignet sich ideal als Altbrot für die Fütterung von Pferden. Weißbrot hingegen ist eher ungünstig (siehe: Weizen). Von der Fütterung von Keksresten oder Kuchenresten sollte vollständig Abstand genommen werden.