Müslifutter für Pferde

Allgemein setzt sich Müslifutter für Pferde aus einer Mischung von Getreideflocken (mikronisiertes Getreide), Erbsen und Bohnen zusammen. Meist werden Müslifutter auch noch kleine Pellets untergemischt, die Vitamine und Mineralstoffe beinhalten. Müslifutter für Pferde wird außerdem noch mit Melasse oder Sirup angereichert, um den Staubgehalt zu reduzieren und zu verhindern, dass sich einzelne Komponenten des Müslis entmischen.




Vorteile von Müsli für Pferde

  • Müsli ist für Pferde leichter verdaulich, weil die Stärke im Getreide durch das Mikronisieren teilweise abgebaut wird. So gelangt weniger unverdaute Stärke in die hinteren Abschnitte des Pferdedarms.
  • Pferde benötigen für das Kauen von Müslifutter mehr Zeit als für das Kauen von Pellets. Auf diese Weise wird vermehrt Speichel produziert und das Futter gelangt langsamer in den Magen des Pferdes.
  • Von schlechten, mäkeligen Fressern wird Müsli in der Regel besser angenommen als Pellets.
  • Einzelne Komponenten können im Müslifutter leicht identifiziert werden, was bei reinen Kraftfutter-Pellets nicht möglich ist.
  • In Müsli können hohe Mengen von Öl leichter untergemischt werden als bei Kraftfutter-Pellets. Öl ist eine ausgezeichnete Energiequelle für das Pferd.