Pferde pflegen: Fellwechsel

Die Fellpflege des Pferdes nimmt während des Fellwechsels mehr Zeit in Anspruch. Bei der Wahl der Kleidung, die Sie zum Putzen Ihres Pferdes während der Umstellung von Winterfell auf Sommerfell bzw. von Sommerfell auf Winterfell tragen, sollten Sie praktisch vorgehen. Verzichten Sie auf den Wollpulli und ziehen Sie sich eine Jacke aus Popeline oder einen langärmeligen Arbeitskittel aus einem festen, glatten Material über, wenn Sie Ihr Pferd putzen. An derartiger Kleidung bleiben die Pferdehaare nicht so leicht haften bzw. können später nach dem Putzen des Pferdes einfacher abgebürstet werden.

Bei der Umstellung von Winterfell auf Sommerfell hat sich zum Putzen des Pferdes die Verwendung eines speziellen Striegels mit dicken Noppen bewährt. Mit diesem Arbeitsgerät entfernen Sie die abgestorbenen Haare und Hautpartikel vom Pferd und gönnen dem Tier gleichzeitig eine belebende Massage. Die ausgeputzten Haare sammeln sich im Noppen-Striegel in dicken Bündeln, die sich einfach vom Striegel abnehmen lassen. Stellen Sie vor dem Putzen einen Eimer bereit, worin Sie die Haare sammeln können. Im Anschluss an das Putzen sollten Sie den Putzbereich sauber kehren, alle zu Boden gefallenen Pferdehaare ebenfalls in den Eimer geben und anschließend in den Müll entsorgen. Umherfliegende Pferdehaare sammeln sich ansonsten in den Stallecken und werden zu unhygienischen Schmutzfängern.




Auch bei der Umstellung von Sommerfell auf Winterfell, sollten Sie Ihr Pferd häufiger putzen, um Schmutz, Schweiß, Schuppen und abgestorbene Haare zuverlässig zu entfernen. Auf diese Weise beugen Sie einem Verstopfen der Poren vor und stellen sicher, dass die Haut ungehindert atmen kann.

Vor dem endgültigen Aufstallen zum Winter sollte das Pferd außerdem noch eine Wurmkur bekommen. Wurmbefall kann den Fellwechsel des Pferdes stören bzw. nach hinten herauszögern, was vermieden werden sollte.

Weitere Artikel zum Fellwechsel und zur Pflege des Pferdes