Krankheiten beim Pferd

Zu den häufigsten Krankheiten, die beim Pferd auftreten, gehören Erkrankungen der Atemwege, die durch eine mangelhafte und ungesunde Stallhaltung verursacht werden. Daneben kommt es sehr oft als Folge einer nicht pferdgerechten Fütterung zu Erkrankungen des Verdauungssystems. Weiterhin treten vermehrt Erkrankungen der Gliedmaßen und des Bewegungsapparates auf, die sich zu dauerhaften Schädigungen steigern können und meist durch Leistungsüberforderungen ausgelöst werden. Zusätzlich gehören auch Unfälle zu den Krankheitsverursachern beim Pferd, die nicht selten auf das Konto des Menschen gehen, der mit mangelhafter Kenntnis des Pferdeverhaltens und der Pferdepsyche handelt.




Natürlich sind nicht alle Pferdekrankheiten „hausgemacht“, dennoch lassen sich viele Krankheiten und Erkrankungen vermeiden, wenn man über ausreichendes Wissen im Bereich der physischen und psychischen Merkmale des Pferdes verfügt und die sich daraus ergebende sachgemäße Behandlung, Haltung und Erziehung praktiziert. Durch das Ergreifen vorbeugender Maßnahmen, die das Naturell des Pferdes weitgehend berücksichtigen, kann vielen Erkrankungen des Pferdes rechtzeitig entgegengewirkt werden.