Hornspalt – Kronrandspalte

Die Ursache für Hornspalt oder Kronrandspalte ist ein Defekt im Hufhorn. Hornspalte beginnen entweder unten am Pferdehuf und setzen sich bis zum Kronrand nach oben fort oder bewegen sich von oben abwärts – was die schlimmere Variante ist. Bei Hornspalten, die abwärts verlaufen, ist meist eine Schädigung des Kronrandes mit dem eine Schwächung der Hufwand einhergeht, der Auslöser. Es gibt viele Pferde, die sich Hornspalte zugezogen haben, aber dennoch nie lahm gehen.

Für die Entstehung von Hornspalt / Kronrandspalte ist oft schlechtes Horn, das nicht in ausreichendem Maße durch Eisen geschützt wurde, ursächlich. Insbesondere bei Trockenheit kommt es sehr schnell zu einem Brechen des Horns. Daneben können auch Fehlstellungen der Hufe oder Gliedmaßen die Entstehung von Hornspalt / Kronrandspalte begünstigen. Durch die Fehlstellung kommt es zu einer ungleichmäßigen Belastung der Hornkapsel, was zum Brechen des Horns führen kann.




Wenn der Hornspalt empfindliche Bereiche des Hufs erreicht oder sich auf den Kronrand ausweitet, kann dieses zu einer Infektion führen, die eine akute Lahmheit des betroffenen Pferdes zur Folge hat. In diesem Fall müssen der Hornspalt ausgeschnitten und alle infizierten Bereiche entfernt werden. Zusätzlich sind eine lokale und systematische Antibiotika-Behandlung und ein täglicher Verbandswechsel erforderlich.

Sobald das Pferd wieder gesund ist, können die ausgeschnittenen Stellen mit synthetischem Harz (Acryl) ausgefüllt und mit Draht oder Klammern fixiert werden, um den Defekt zu stabilisieren. Alternativ kann auch ein Glasfaserkissen über die mit Harz ausgefüllte Stelle gelegt werden, das mit kleinen Schrauben links und rechts vom Hornspalt befestigt wird.

Bei Hornspalt / Kronrandspalte ist es generell wichtig, dass der Spalt so schnell wie möglich an der Ausweitung gehindert wird. Zum Stoppen der Ausweitung kann in einigen Fällen ein horizontaler Schnitt, der dieselbe Tiefe wie der Spalt aufweist, die richtige Maßnahme sein.

Liegt eine Fehlstellung vor, sollte diese (soweit möglich) korrigiert werden.

Zur Vorbeugung von Hornspalt / Kronrandspalte empfiehlt sich die Fütterung eines Zusatzfutters, das Biotin und Methion enthält. Auf diese Weise kann das Hornwachstum beim Pferd verbessert werden.

Weitere Artikel zu den Erkrankungen der Hufe beim Pferd