Hufprellung

Bei einer Hufprellung ist das Horn rund um die weiße Linie verfärbt. Auf Druck reagiert das Pferd sensibel. Eine Lahmheit, die durch eine Hufprellung ausgelöst wird, verstärkt sich, wenn das Pferd auf steinigem Boden läuft.

Auslöser für eine Hufprellung bzw. Prellung des Hufes können ein Tritt auf einen harten Gegenstand oder zu langes Laufen auf Asphalt sein.

Das von einer Hufprellung betroffene Pferd sollte geschont werden, bis die Entzündung abgeklungen ist. Die Hufsohle sollte durch eine Einlage geschützt werden.




Insbesondere Pferde mit einer dünnen Hufsohle oder flachen Hufen sind anfällig für das Auftreten einer Hufprellung. Die Verwendung einer gepolsterten Einlage kann zur Vorbeugung dienen. Zudem sollten lange Ritte auf der Straße vermieden werden.

Weitere Artikel zu den Erkrankungen der Hufe beim Pferd