Pferdeball gegen Langeweile beim Pferd

Bereits seit vielen Jahren werden spezielle Bälle für Pferde im Handel angeboten. Der Pferdeball soll dem Pferd zur Beschäftigung dienen und Langeweile vorbeugen, die auf Dauer zu unerwünschten Verhaltensweisen des Tieres führen kann. Gelegentlich wird statt von Pferdebällen auch von Horseballs gesprochen, wobei die Einzahl Horseball aufgrund der gleichnamigen Pferdesportart Horseball zu Verwirrung führen kann. Deshalb beschränken wir uns in unserem Artikel auf die deutsche Bezeichnung Pferdeball.

Pferdebälle werden in der Regel aus einem ungiftigen, robusten, gummiartigen Kunststoffmaterial hergestellt. Sie sind rund oder weisen Ei-Form auf. Es gibt verschiedene Varianten des Pferdeballs in vielen unterschiedlichen Farben. Viele Pferdebälle sind aufblasbar. Einige Hersteller statten ihre Pferdebälle außerdem mit Geschmack aus, um die Pferde so zusätzlich zur Beschäftigung mit dem Ball zu animieren.




Einige Pferdebälle sind aus festerem Material und mit verschiedenen Öffnungen versehen. Ein derartiger Pferdeball kann mit Leckerchen oder Obststücken bzw. Möhrenstücken befüllt werden und bietet den Pferden so einen besonderen Anreiz zur Beschäftigung.

Der Pferdeball für den Einsatz in der Box oder im Offenstall ist mit einem runden Griff ausgestattet, der zum Aufhängen des Balls genutzt werden kann. Einige Anbieter halten für die Beschäftigung des Pferdes im Stall auch besondere Modelle des Pferdeballs bereit, die zusätzlich mit Leckstein oder Knabberstange versehen sind. Damit die Pferde dauerhaft am Pferdeball interessiert bleiben, geben die meisten Hersteller von Bällen für Pferde die Empfehlung, den Ball hin und wieder mit Melasse oder Sirup zu bestreichen.

Für Weide und Paddock werden Pferdebälle mit flacheren Griffen angeboten, die so leichter vom Pferd mit dem Maul aufgenommen und herumgeworfen werden können.

Nicht alle Pferde interessieren sich für Pferdebälle. Ob Ihr Pferd Lust hat, sich mit einem Pferdeball zu beschäftigen, können Sie am besten durch Ausprobieren herausfinden. Generell kann man sagen, dass Pferde, die von Natur aus sehr neugierig sind und wie Kleinkinder „alles“ in den Mund nehmen, dem Pferdeball wahrscheinlich erstmal mit Begeisterung begegnen werden.