Nutzungsarten von Weiden

Grundsätzlich können drei verschiedene Nutzungsarten für Pferdeweiden unterschieden werden:

  • Standweide
    Die Standweide ist nicht unterteilt und wird auch nicht gewechselt. Für die Standweide gibt es keine Schonzeit bzw. Regenerationsphase. Aus diesem Grund muss die Standweide flächenmäßig sehr groß angelegt sein.




  • Portionsweide
    Bei der Portionsweide wird eine große Weidefläche genutzt, die in kleinen Abschnitten (Portionen – jeden Tag einige Meter) zum Abfressen für die Pferde freigegeben wird. Daneben können im Fall der Portionsweide auch mehrere sehr kleine Weiden genutzt werden, die in sehr kurzen Abständen gewechselt werden.
  • Umtriebsweide
    Bei der Umtriebsweide wird eine große Weidefläche in mehrere Weiden aufgeteilt, die im Wechsel von den Pferden beweidet werden. Die nicht genutzten Abschnitte der Weide können sich so immer wieder regenerieren. Die Nutzung erfolgt bei der Umtriebsweide also im Rotationsprinzip.

Weitere Artikel zur Weide