Hippologie – Pferdekunde

Der Ausdruck Hippologie stammt aus der griechischen Sprache und bezeichnet die Pferdekunde. Hippologie setzt sich aus den beiden griechischen Wörtern Hippos für Pferd und logos für Wort bzw. Lehre, Wissen, Wissenschaft zusammen. Deshalb wird Hippologie nicht nur als Pferdekunde sondern auch als Wissenschaft vom Pferd definiert. Vom Begriff Hippologie muss der Ausdruck Hippiatrie unterschieden werden, der zur Bezeichnung der Krankheiten der Pferde verwendet wird.

Die Hippologie ist ein Studienfach, das im europäischen Ausland schon seit längerer Zeit angeboten wird. dabei gibt es Bachelor-Studiengänge auf dem Gebiet der Pferdewissenschaften und auf dem Gebiet Pferdemanagement. In Deutschland werden pferdewissenschaftliche Bachelor-Studiengänge aufgrund des Berufsbildungssystems nicht angeboten.




Seit dem Wintersemester 2006/2007 ist in Deutschland ein pferdewissenschaftliches Studium in Form des weiterführenden bzw. aufbauenden Masterstudiengang Pferdewissenschaften möglich. Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Studiengang ist ein Bachelor-Abschluss in einer einschlägigen Fachrichtung bzw. in Biologie. Daneben kann der Masterstudiengang Pferdewissenschaften auch von Personen belegt werden, die über ein abgeschlossenes Studium der Veterinärmedizin verfügen. Der Masterstudiengang Pferdewissenschaften wird von der Göttinger Georg-August-Universität angeboten, die dabei mit der Tierärztlichen Hochschule Hannover, der Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft und der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) kooperiert.

Natürlich muss man nicht unbedingt ein Studium absolviert haben, um Hippologe bzw. Hippologin – also pferdekundig zu sein. Auch ohne jemals eine Hochschule von innen gesehen zu haben, verfügen viele Menschen über bemerkenswerte Kenntnisse und wertvolle Erfahrungen mit Pferden, die sie fortwährend erweitern und vertiefen. Ein Großteil dieser Hippologen kommt aus Familien, von denen immer schon Pferde gehalten wurden, weshalb sie schon in jungen Jahren sehr intensiven Kontakt mit Pferden hatten.

Die meisten Hippologen haben ein natürliches Talent zum Begreifen der Pferdenatur und die Fähigkeit, dieses Talent auch praktisch umzusetzen.