Comte d‘ Aure – Reitmeister, Hippologe

Reitmeister Comte d‘ Aure lebte von 1799 bis 1863 in Frankreich. Nachdem er als Bereiter für König Ludwig XVIII. und König Karl X. tätig war, leitete Aure von 1847 bis 1856 den Cadre Noir.

Während seiner Tätigkeit als Leiter des Cadre Noir führte Aure bedeutende Neuerungen in Richtung Vielseitigkeitsreiten ein. Aure bemühte sich das traditionelle Dressurreiten von Versailles mit dem militärischen Geländereiten zu verknüpfen, um auf dieser Weise einer starren, einseitigen Entwicklung vorzubeugen.




Zu den wichtigsten Publikationen von Comte d‘ Aure gehören Cours d‘ Equitation und Traité d‘ Equitation.

Weitere Artikel zu Hippologen und Hippologie