Reinigung und Pflege der Hufe

Wenn Sie das Pferd zum Reiten oder aus anderen Gründen aus der Box oder von der Weide holen, sollten Sie zuerst die Hufe säubern. Man spricht dabei auch von Hufe auskratzen. Begonnen wird in der Regel mit dem linken Vorderhuf. Dazu stellen Sie sich mit dem Rücken zum Pferdekopf und seitlich zur Pferdeschulter. Fahren Sie nun mit der linken Hand am Bein abwärts bis zu Fessel, umfassen Sie diese und heben Sie sie an. Gleichzeitig drücken Sie mit Ihrer Schulter gegen die Schulter des Pferdes, damit dieses das Gewicht auf das andere Bein verlagert. Dazu können Sie auch noch ein Kommando wie „Gib Huf“ geben. Mit dem linken Oberschenkel stützen Sie das Pferdebein im Bereich der Fessel ab. Nun können Sie mit der rechten Hand und dem Hufkratzer die Unterseite des Hufes von Kot und Schmutz befreien. In der Strahlfurche entfernen Sie den Schmutz vom Ballen bis zur Zehe hin.




Um das linke Hinterbein aufzuheben, streichen Sie zunächst mit der linken Hand über die Kruppe und dann am Bein abwärts bis zur Fessel. Dabei drücken Sie mit Ihrer Schulter sachte gegen den Hüfthöcker des Pferdes, damit es sein Gewicht verlagert. Mit dem linken Oberschenkel stützen Sie wieder das Bein ab und beginnen mit der Reinigung des Hufs wie beim Vorderbein.

Auf der rechten Seite des Pferdes gehen Sie zum Aufheben und
Reinigen der Hufe spiegelbildlich vor.

Die Hufe werden nach dem Reiten erneut ausgeräumt und gründlich
auf Fremdkörper untersucht.

Wenn das Pferd gewaschen wird, werden die Hufe mit einer
Wurzelbürste abgeschrubbt.