Pferdepflege: Mähne flechten

Vor allem zu Turnieren, Jagden und anderen Veranstaltungen, soll das Pferd besonders gepflegt und hübsch aussehen. Das Einflechten der Mähne gehört zu den verschönernden Maßnahmen, die dazu durchgeführt werden. Zum Einflechten der Mähne brauchen Sie je nach Art der Fixierung Bürste, Kamm, Gummibänder, Klebeband, Nadel (mit großem Öhr), Faden und Schere.





So wird’s gemacht:
Anleitung – Mähne des Pferdes flechten

Schritt 1
Bürsten Sie zunächst die Mähne gut durch. Feuchten Sie die Mähne dann am Halsansatz an und teilen Sie sie mithilfe von Gummibändern in Strähnen gleicher Dicke auf. Die Anzahl der Zöpfe hängt von der gewählten Dicke der Strähnen ab.

Schritt 2
Anschließend flechten Sie jede einzelne Strähne gleichmäßig und ordentlich, bis Sie schließlich die gesamte Mähne und das Stirnhaar (Schopf) eingeflochten haben. Zum Flechten trennen Sie die einzelnen Strähnen noch einmal in drei dünnere Strähnen auf. Legen Sie dann im Wechsel die rechte und die linke Strähne über die mittlere Strähne, bis der kleine Zopf fertig geflochten ist.

Schritt 3
Nun rollen Sie die einzelnen Zöpfe bis zum Mähnenkamm ein. Zum Fixieren können Sie Gummibänder oder Klebeband verwenden. Alternativ können Sie die eingerollten Zöpfe auch mit Nadel und Faden zusammennähen.

Weitere Artikel zur Pferdepflege