Putzzeug des Pferdes: Striegel

Mit dem Striegel wird grober Schmutz im Fell des Pferdes gelockert. Bei diesem Schmutz kann es sich um den Schweiß handeln, der bei der Arbeit entstanden ist oder aber auch um eine dicke Schicht Lehm, die sich das Pferd beim Wälzen „angeeignet“ hat. Es gibt unterschiedliche Arten von Striegeln, die wir Ihnen nachfolgend kurz vorstellen:

Eisenstriegel
In früheren Zeiten wurde nur eine Form des Striegels für die Pferdepflege angeboten: der Eisenstriegel. Damals waren Materialien wie Kunststoff bzw. Plastik und Gummi noch nicht bekannt. Eisenstriegel verfügen unten über gerade Kanten, die beim Putzen des Pferdes dazu dienen, den Schmutz im wahrsten Sinne des Wortes vom Pferdefell abzuschaben. Dieses Vorgehen ist in Ordnung, wenn man den Eisenstriegel in Richtung des Fellwuchses einsetzt, also nicht mit dem Striegel gegen den Strich des Pferdefells streicht. In der Praxis ist dieses häufiger zu beobachten. Gerade Pferde mit sensibler Haut reagieren empfindlich auf diese Art des Putzens und versuchen den unangenehmen Gefühlen zu entgehen, indem sie ihren Rücken wegdrücken, um sich der Einwirkung des Eisenstriegels zu entziehen. Das Putzen mit dem Eisenstriegel gegen den Fellwuchs führt außerdem dauerhaft zu einem Abbrechen der feinen Fellspitzen, was nicht erwünscht sein sollte. Eisenstriegel werden im Handel in der klassischen Ovalform mit Handschlaufe und in rechteckigen Varianten mit (Holz-)Griff angeboten.





Plastikstriegel / Kunststoffstriegel

Plastikstriegel oder Kunststoffstriegel fallen im Vergleich runder und weicher aus als Eisenstriegel. Sie bieten die Vorteile, dass sie nicht rosten und sich aufgrund ihres geringeren Gewichtes komfortabler handhaben lassen. Plastikstriegel sind ideal dazu geeignet, die Haut und das Fell des Pferdes von grobem Schmutz zu befreien. Sie werden in vielen verschiedenen Farben im Handel angeboten.

Gummistriegel
Die Unterseite von Gummistriegeln ist gezackt und nicht glatt. Auf diese Weise dringt man mit dem Gummistriegel beim Putzen besser durch das Fell zur Pferdehaut durch. Das Gummi kann allerdings sehr unangenehm auf der Pferdehaut „rubbeln“, weshalb der Gummstriegel immer nur mit wenig Kraft verwendet werden sollte und man man deshalb einfach ein bißchen mehr Zeit für das Putzen des Pferdes einplant. Es empfiehlt sich mit dem Gummistriegel in kleinen Kreisen über das Fell des Pferdes zu streichen. Dort wo man in Richtung Fellwuchs glatt über das Pferdefell streicht, kann man dabei dann den Gummistriegel mit etwas mehr Druck einsetzen.

Igelstriegel / Nadelstriegel
Igelstriegel, die auch als Nadelstriegel bezeichnet werden, verfügen über eine Vielzahl kleiner Plastiknoppen, die optisch kleinen Stacheln ähneln, was dieser Art von Striegeln den Namen verliehen hat. Die Noppen des Igelstriegels bzw. Nadelstriegels dringen durch das Fell des Pferdes und bewirken eine sehr starke Massage der Pferdehaut. Aufgrund dieser direkten Wirkung auf die Haut, sollten Igelstriegel / Nadelstriegel sehr vorsichtig eingesetzt werden. Wenn das Pferd beim Putzen mit dem Igelstriegel / Nadelstriegel weicht, ist eine sanftere Anwendung des Striegels erforderlich.

Striegel-Handschuhe

Flexible bzw. bewegliche Striegel-Handschuhe werden aus Gummi oder Plastik / Kunststoff angeboten. Diese Art des Striegels bietet den Vorteil, dass man die ganze Hand „in den Striegel“ stecken kann und beim Putzen mit deutlich mehr Feingefühl am Pferd arbeiten kann als mit einem normalen starren Striegel. Striegel-Handschuhe werden in vielen unterschiedlichen Varianten angeboten. So gibt es ganz weiche Striegel-Handschuhe, die in ihrem Schnitt an Fausthandschuhe angelehnt und beidseitig mit Noppen versehen sind. Diese Striegel-Handschuhe eignen sich auch ideal für das Putzen empfindlicherer Regionen des Pferdekörpers. Das ausgeputzte Fell setzt sich am Striegel-Handschuh wie eine Art Vlies fest und kann einfach abgezogen werden. Das Putzen mit einem derartigen Striegel-Handschuh ist deshalb sehr sauber und es fliegen einem nicht zig ausgeputzte Pferdehärchen um „die Ohren“. Andere Striegel-Handschuhe weisen zwei unterschiedliche Seiten auf: Eine Seite des Striegel-Handschuhs ist mit Noppen besetzt, die andere Seite des Handschuhs ist mit einer Bürste ausgestattet. Im Vergleich zu den vorher beschriebenen Striegel-Handschuhen sind diese Handschuhe etwas steifer und weisen sowohl rechts als auch links einen Daumenausschnitt auf, wodurch sich der Striegel-Handschuh mit beiden Händen benutzen lässt. Die Noppenseite dient zum Lockern des Schmutzes im Fell des Pferdes und mit der Bürstenseite kann der Schmutz anschließend aus dem Pferdefell befördert werden.

Massagestriegel

Massagestriegel bestehen aus Plastik / Kunststoff, sind mit Noppen besetzt und verfügen statt einer Schlaufe über einen dicken knopfförmigen Griff, was die Handhabung von Massagestriegeln etwas erschwert. Massagestriegel dienen ebenfalls zur Entfernung des Grobschmutzes aus dem Pferdefell und zur Massage.

Weitere Artikel zum Striegel und zum Putzzeug des Pferdes