Bardigiano-Pony – Bardigiano

Farbe:
Brauner, Schwarzbrauner, Rappe

Herkunft:
Italien

Einsatz:
Reitpferd, Fahrpferd, Arbeitspferd

Stockmaß:

ca. 1,32m





Anatomie:

Das Bardigiano-Pony hat einen attraktiven Kopf mit einer breiten Stirn und kleinen, spitz zulaufenden Ohren. Sein Hals ist auffällig dick und muskulös. Die Vorhand des Bardigiano-Ponys ist ebenfalls sehr kräftig ausgeprägt. Seine Schulter ist recht steil, was den Tieren in ihrem ursprünglichen Lebensraum im Gebirge beim Klettern zu Gute kommt. Insgesamt ist der Körper des Bardigiano kurz und kompakt mit einem ausgeprägten Brustkorb. Seine Gliedmaßen sind wohlgeformt mit guten Fesseln und muskulösen Unterschenkeln. Die Kruppe ist gerundet und die Hinterhand besonders mit Muskeln beladen.

Andere Schreibweisen / Bezeichnungen für diese Pferderasse:

Bardigiano

Interessantes zum Bardigiano-Pony

Ursprünglich erfolgte die Zucht des Bardigiano zur Fleischgewinnung. Mittlerweile werden die kleinen, robusten Ponys vornehmlich als Reitpferd oder leichtes Zugpferd verwendet.

Früher wurden viele leichtere Pferderassen eingekreuzt, was dazu führte, dass die Rasse des Bardigiano allmählich ihre typischen Merkmale verlor und kurz vor dem Aussterben stand. Durch die Einführung eines offiziellen Stutbuchs im Jahr 1977 konnte dieses verhindert werden und den Erhalt des Bardigiano sichergestellt werden.

Das Bardigiano-Pony zeichnet sich durch Zähigkeit und Schnelligkeit aus. Es hat einen gutmütiges Wesen und besitzt eine große Ausdauer.