Batak – Deli-Pony

Farbe:
alle Farben

Herkunft:
Indonesien

Einsatz:
Reitpferd, Arbeitspferd (leichte Aufgaben)

Stockmaß:

ca. 1,32m






Anatomie:

Der Batak, der auch als Deli-Pony bezeichnet wird, hat einen auffällig edlen Kopf und schlanken Körperbau, was eindeutig auf arabische Einflüsse hindeutet. Sein Kopf zeigt ein gerade oder leicht konvexes Profil. Der Hals des Batak fällt kurz und wenig muskulös aus. Er geht in einen verhältnismäßig stark ausgeprägten Widerrist über. Brust und Rumpf des Batak sind schmal. Sein Rücken ist lang mit einer abfallenden Kruppe und einem gewöhnlich hoch angesetzten Schweif. Die Gliedmaßen sind eine Schwachstelle des Batak. Sie fallen gewöhnlich lang und wenig entwickelt mit langen, schlanken Röhrbeinen aus. Seine Hufe sind hart.

Andere Schreibweisen / Bezeichnungen für diese Pferderasse:

Batak-Pony, Deli-Pony

Wissenswertes über den Batak

Die Wurzeln dieser sehr alten Pferderasse bzw. Ponyrasse liegen im indonesischen Zentralsumatra. Es wird angenommen, dass der Batak wie andere indonesische Rassen auf mongolische und arabische Vorfahren zurückblickt. Züchterisch wurde der Batak durch eine jahrelange Zufuhr von Araber-Blut kontinuierlich verbessert. In Indonesien findet eine selektive Zucht des Batak statt. Er wird auf den Nachbarinseln als Veredler sehr geschätzt.

Für die Einheimischen ist der Batak von großer Bedeutung. In früheren Zeiten wurden die Ponys häufig als Opfertiere für die Götter verwendet. Heute wird er als zuverlässiges Reitpferd oder als Arbeitspferd für leichte Aufgaben eingesetzt.

Charakterlich zeichnet sich der Batak durch seine besondere Sanftheit und sein ruhiges Wesen aus. Er ist freundlich, genügsam und pflegeleicht.