Bhutan – Bhotia Pony

Farbe:
oft Schimmel
selten Fuchs, Brauner und Stichelhaar

Herkunft:
Indien, Bhutan, Nepal, Sikkim

Einsatz:
Reitpferd, Packpferd, Arbeitspferd

Stockmaß:

ca. 1,12m bis 1,42m
(abhängig vom Schlag)






Anatomie:

Das Bhutan Pony bzw. Bhotia Pony / Bhutia Pony ist ein typisches Gebirgspony. Es hat einen attraktiven, großen Kopf mit intelligentem Gesicht. Sein Hals ist kurz und kräftig. Der Rumpf des Bhutan Ponys ist kompakt und tief, die Kruppe kräftig. Seine kurzen Beine sind stabil mit harten Hufen.

Besonderheiten:

Das Bhotia Pony besitzt eine natürliche Veranlagung zum Pass und Tölt.

Andere Schreibweisen / Bezeichnungen für diese Pferderasse:

Bhutia Pony, Bhotia Pony, Bhutia-Pony, Bhutan Pony, Bhutan-Pony

Interessantes zum Bhutan / Bhotia Pony

Das Bhutan Pony ist nach dem Königreich Bhutan am südlichen Rand des Himalaja-Gebirges benannt. Teilweise ist auch vom Bhotia Pony die Rede. Die Bhotias sind ein Stamm in Bhutan.

Beim Bhutan Pony handelt es sich um einen Nachfahren des Mongolischen Wildpferdes, der ebenfalls eine nahe Verwandtschaft mit dem Tibet Pony aufweist.

Das Bhutan Pony ist ein äußerst leistungsbereites Pferd, das selbst Lasten zieht oder trägt, die seine eigenen Proportionen übersteigen. Es ist ausdauernd, genügsam, langlebig, trittsicher und zäh.

In Abhängigkeit von Größe und Kaliber werden beim Bhotia Pony drei Typen unterschieden: Bei einem Stockmaß von 1,32m bis 1,42m spricht man vom Thanghan. Bhutan Pony mit einem Stockmaß von 1,22m bis 1,32m werden als Chyanta bezeichnet. Die letzte Gruppe bilden die Tattu, die ein Stockmaß von 1,12m bis 1,22m aufweisen.