Dales Pony

Farbe:
meist Rappen

Herkunft:
Nordengland (Dales-Täler)

Einsatz:
Reitpferd, Fahrpferd

Stockmaß:

ca. 1,42m bis 1,48m





Anatomie:

Früher war am Kopf des Dales Pony der Einfluss des Clydesdale erkennbar. Das Dales Pony hat eine kräftige Schulter, die sich gut für die Arbeit im Geschirr eignet und dem Pony seine hohe Knieaktion ermöglicht. Die Hinterhand des Dales Ponys ist kräftig bemuskelt und verfügt über viel Schubkraft. Die kurzen, stämmigen Gliedmaße zeigen viel Kötenbehang und weisen äußerst harte Hufe auf.

Besonderheiten:

Das Dales Pony weist optisch Merkmale des Friesen auf und verfügt ebenfalls über einen raumgreifenden Trab.

Hintergründe und Infos zum Dales Pony

Die Heimat des Dales Pony ist die Region North-Yorkshire, Durham und Northumberland. Ursprünglich wurde das Dales Pony als Tragtier gezüchtet. Im 18. und 19. Jahrhundert wurden die robusten Pferde eingesetzt, um Blei aus den Erzminen des Moorlands zu den Häfen am Tyne zu befördern. Daneben fand das Dales Pony auch im Kohlebergbau und auf Farmen Verwendung. In der Zucht wurden unter anderem Welsh Cobs und Clydesdales eingekreuzt. Es besteht eine enge Verwandtschaft mit dem Fell Pony.

Das moderne Dales Pony in veredelter Version eignet sich ideal als Fahrpferd. Es zeichnet sich durch ein ruhiges Temperament und Trittsicherheit aus. Aufgrund der Tatsache, dass das Dales Pony ein Gewichtsträger ist und wegen der erwähnten Eigenschaften, sind Dales Ponys jedoch auch wunderbare Reitponys.