Highland Pony

Farbe:
Schimmel, Falben, Schwarzbraune

Herkunft:
Highlands und Inseln vor der Westküste Schottlands

Einsatz:
Fahrpferd, Arbeitspferd, Reitpferd

Stockmaß:

ca. 1,32m bis 1,48m






Anatomie:

Das Highland Pony ist von kompakter und kräftiger Statur mit großer Gurttiefe und viel Rumpfvolumen. Es hat einen ziemlich kurzen Kopf mit breiter Stirn und großen Nüstern. Die Mähne ist ausgesprochen lang. Sein Hals ist muskulös und nicht zu kurz. Der Widerrist ist beim Highland Pony wenig ausgeprägt. Der Rücken ist äußerst stark und zeigt einen auffallenden Aalstrich. Das Highland Pony steht auf guten gesunden Hufen. Am Fesselkopf weist das Highland Pony eine typische Kötenbehaarung auf.

Besonderheiten:

Highland Ponys sind aufgrund ihrers Körperbaus sehr stark und können enorme Lasten bewegen.

Hintergründe zum Highland Pony

Schon in der Eiszeit war das Highland Pony in Nordschottland und auf den schottischen Inseln zuhause. Zudem ähneln einige der Pferdeabbildungen bei den Höhlenmalereien, die im französischen Lascaux gefunden wurden und ca. 15.000 bis 20.000 Jahre alt sind, zeigen eine bemerkenswert große Ähnlichkeit mit dem Highland Pony der heutigen Zeit.

Die Zucht des Highland Ponys hat im Schottland 16. Jahrhundert begonnen, als einheimische Pferde mit französischen Pferden (wahrscheinlich Vorfahren des Percheron) eingekreuzt wurden. In den anschließenden 200 Jahren wurde immer wieder spanisches Blut in die Rasse eingeführt. Später kreuzten die Herzöge von Atholl, die bereits zuvor schon mit der Zucht des Highland Ponys befasst waren, orientalisches Blut ein. Im 19. Jahrhundert entstand dann auf der Insel Mull durch den Einfluss eines Arabisches Vollblut aus Syrien die neue Calgary-Blutlinie. Daneben hat auch der Clydesdale die Rasse des Highland Ponys beeinflusst.

Das Highland Pony zeichnet sich durch seine außergewöhnliche Stärke aus. Sein Temperament ist angenehm. Zu seinen weiteren Eigenschaften gehört seine besondere Trittsicherheit, die die Ponys auch ideal für das Trekkingreiten macht.

In der Haltung ist das Highland Pony unkompliziert und kann robust gehalten werden. Es gibt keine vererbbaren Krankheiten in der Pferderasse. Das Highland Pony ist sehr langlebig.