Pottok – Pottiock

Farbe:
viele Farben
überwiegend Braune in verschiedenen Nuancen
– auch Braun- und Rappschecken

Herkunft:
Frankreich
Spanien

Einsatz:
Reitpferd (Kinder), Sportpferd (Springen), Fahrpferd, Arbeitspferd

Stockmaß:

ca. 1,10m bis 1,47m





Anatomie:

Der Pottiock oder auch Pottok hat einen wenig ausdrucksstarken Kopf, der im Bereich der Stirn eine leichte konkave Wölbung aufweist. Sein Hals ist kurz, die Schulter steil und der Rücken fällt ziemlich lang aus. Die Hinterhand des Pottoks ist oft leicht unterentwickelt bzw. schwach. Der Pottok neigt zur Kuhhessigkeit und zeigt nur selten gut ausgeprägte Gelenke, was jedoch seine Tauglichkeit für harte Arbeit nicht beeinträchtigt.

Rund um den Pottok / Pottiock / Pottiock-Pony

Der Pottok bzw. Pottiock oder auch das Pottiock-Pony ist eine einheimische, französische Ponyrasse, die auch heutzutage noch in halbwilder Haltung lebt. Beim Pottok wird nach drei Typen unterschieden: Es gibt den Standardtypen und Schecktypen, die beide ein Stockmaß zwischen 1,10m bis 130m erreichen. Außerdem gibt es den sogenannten Doppel-Pottok oder Doppel-Pottiock, der ein Stockmaß zwischen 1,25m und 1,47m aufweist.

Die Heimat des Pottok liegt im baskischen Bergland, wo er seit langer Zeit als ausdauerndes Arbeitspferd zum Tragen von Lasten verwendet wird. Der Pottok geht wie viele andere Ponyrassen auf den Tarpan zurück. Zur Veredelung der Rasse wurde in der Zucht arabisches Blut zur Verbesserung von Qualität, Gesundheit und Temperament eingesetzt. Durch die Einkreuzung von Welsh Mountain Ponys (Sektion B) wurden Substanz, Knochenbau und Ponycharakter des Pottok verbessert.

Der Pottok zeichnet sich durch seine besondere Zähheit und seine auffallende Gefügigkeit aus. Ein Pony, das sich immer zu helfen weiß.