Skyros-Pony

Farbe:
Schimmel, Brauner, Fuchs, Falbe

Herkunft:
Griechenland

Einsatz:
Reitpferd, Packpferd

Stockmaß:

ca. 0,93m bis 1,12m





Anatomie:

Wenn man den heutigen Standard auf das Skyros Pony anwendet, so weist dieses ein äußerst fehlerhaftes Exterieur auf. Im Verhältnis zum Körper ist der Kopf des Skyros Ponys viel zu groß. Der Kopf hat ein gerades Profil mit einer breiten Stirn. Auffällig sind die langen Ohren. Der kurze Hals setzt hoch an. Häufig sieht man beim Skyros Pony auch einen Hirschhals. Der mittellange Rücken geht in eine relativ steil abfallende Kruppe über. Die kräftigen Beine sind kurz und zeigen oft Fehlstellungen wie Kuhhessigkeit. Das Skyros Pony hat große, harte Hufe. Das drahtige Fell weist kaum Glanz auf. Das raue Langhaar erscheint oft etwas struppig und ist äußerst dicht und in der Regel sehr lang.

Wissenswertes über das Skyros Pony

Das Skyros Pony ist eine sehr ursprüngliche Ponyrasse, die auf der gleichnamigen griechischen Insel Skyros beheimatet ist. Aufgrund des eingeschränkten Lebensraumes, der nicht mit dem Festland in Verbindung steht, hat kaum eine andere Rasse Einfluss auf die Entwicklung des Skyros Ponys genommen. In seiner ursprünglichen Form gibt es das Skyros Pony wahrscheinlich bereits seit mehreren Jahrhunderten (eventuell auch Jahrtausenden). Optisch zeigen sich Ähnlichkeiten zu anderen Wildpferderassen Europas – wie zum ausgestorbenen Urtyp des Tarpans.

Auf der Heimatinsel Skyros wird das Skyros Pony insbesondere als Packpferd eingesetzt, vor Wagen gespannt oder gelegentlich auch von Erwachsenen geritten. Ansonsten ist die Rasse fast nur in Griechenland verbreitet, wo sie hauptsächlich als Reitpferd für Kinder verwendet wird.

Charakteristisch für das Skyros Pony ist seine Ruhe, Zuverlässigkeit und Nervenstärke.