Vergabe von Namen – Pferdenamen in der Pferdezucht

Wenn Pferde in ein Rassenregister eingetragen werden, ist es erforderlich, dass dabei ein offizieller Name für das Pferd angegeben wird.

Allgemein ist es bei der Namensvergabe von Rassepferden so, dass der Anfangsbuchstaben des Pferdenamens so gewählt wird, dass er identisch mit dem Anfangsbuchstaben des Namens des Vaterhengstes ist. Die Vollblutzucht weicht hiervon insoweit ab, dass hier der Anfangsbuchstabe des Namens der Mutterstute zur Namensfindung herangezogen wird. Gelegentlich wird auch der erste Teil des Elternnamens für den Namen des Pferdes mitgenutzt.

Falls ein Name mehrfach verwendet wird, wird um eine eindeutige Zuordnung möglich zu machen, eine fortlaufende Nummer angehängt.

Der festgelegte Namen eines Pferdes wird nicht nur im Rasseregister fixiert, sondern auch in den Abstammungsnachweis, in Turnierausweise oder in Rennausweise eingetragen.





Schutz für einige Pferdenamen

Für einige Pferdenamen gibt es einen Schutz, der zeitweillig oder dauerhaft sein kann, was bedeutet, dass kein anderes Pferd mit diesem Namen benannt werden darf. Dabei handelt es sich beispielsweise um Namen von Pferden, die herausragende Erfolge in der Zucht (Stempelhengste,…) oder im Leistungssport erzielt haben. Ein Beispiel dafür ist die legendäre Hessenstute Halla, die unter Hans Günter Winkler mehrfach Gold bei Olympia gewann. Die Deutsche Reiterliche Vereinigung hat den Namen Halla zu Ehren dieses Ausnahmepferdes gesperrt.

Änderung eines Pferdenamens

Wenn ein Pferdebesitzer den Namen seines Pferdes ändern will, muss er einen Antrag beim Zuchtverband stellen. Dafür muss allerdings ein wichtiger Grund vorliegen. Meistens sind wirtschaftliche Interessen für den Wunsch einer Namensänderung ausschlaggebend. Sponsoren wollen in diesem Zusammenhang häufig, dass das Pferd den Namen ihres Produktes oder Unternehmens trägt. Ein Beispiel dafür ist die Stute Noltes Küchengirl, die ursprünglich den Namen Lord’s Classic (nach ihrem Vater Lord Z) trug.

Der inoffzielle Pferdename

Vor allem private Pferdebesitzer, die sich ein Pferd mit Abstammung und einem dementsprechenden Namen angeschafft haben, haben oft keine Lust, dass Pferd beim „Taufnamen“ zu rufen und leiten deshalb aus dem eigentlichen Pferdenamen einen alltagstauglichen Kosenamen für ihr Pferd ab oder nennen das Pferd gleich bei einem ganz anderen Namen.