Becherspiel / Hug-a-Mug

Für das Becherspiel wird eine Tonne zwei Meter hinter der Wechsellinie aufgestellt. Auf dieser Tonne werden vier umgestülpte Becher platziert.

Ein weiterer Becher wird an den ersten Reiter übergeben. Der Reiter stülpt diesen Becher im Vorbeireiten auf eine beliebige Slalomstange seiner Bahn und holt dann einen anderen Becher von der Tonne hinter der Wechsellinie ab. An der Start- und Ziellinie übergibt er diesen Becher an den nächsten Reiter.

Der Parcours wird beim Becherspiel von allen Reitern auf die gleiche Weise absolviert. Der letzte Reiter geht mit einem Becher über die Start- und Ziellinie.




Werden im Laufe des Spiels Slalomstangen umgerissen, so sind diese wieder aufzurichten. Fallen beim Ergreifen des Bechers von der Tonne, Becher herunter, so müssen diese wieder aufgehoben und umgestülpt auf der Tonne abgestellt werden. Wird die ganze Tonne umgestoßen, muss der Reiter sie wieder hinstellen und die richtige Menge von umgestülpten Bechern auf ihr platzieren. Anschließend darf der Reiter das Spiel mit einem Becher nach Wahl fortsetzen. Er ist nicht verpflichtet, den Becher zu nehmen, den er ursprünglich verwendet hat.

Gerätebedarf Becherspiel

Pro Bahn werden für das Mounted Games Becherspiel folgende Geräte benötigt:

  • 4 Stück Slalomstangen
  • 1 Stück Tonne
  • 5 Stück Becher ohne Henkel
    Höhe: 9cm
    Æ: 9cm