Luftballonstechen / Bang-a-Ballon

Herzstück des Spiels Luftballonstechen oder Bang-a-Ballon ist eine Planke mit sechs darauf befestigten Luftballons. Diese Planke wird auf der Bahn in Bahnrichtung über der Mittellinie zwischen den Stangenreihen am Boden positioniert. Beim Luftballonstechen starten jeweils zwei Reiter im Wechsel von den entgegen gesetzten Enden (Startlinie/ Ziellinie und Wechsellinie) der Bahn.

Der erste Reiter ist mit einer Lanze ausgestattet, die am Ende mit einer Nagel versehen ist. Bei seinem Ritt an der Ballonplanke vorbei, versucht er mithilfe dieser Lanze einen Ballon zum Platzen zu bringen. Um dieses zu erreichen, kann er die Spitze der Lanze nutzen oder aber auch die Lanze schlagend einsetzen. Wenn die Spitze der Lanze verbiegt oder zerbricht, wird dieses nicht als zerbrochenes Spielzubehör bewertet.

Nach seinem Versuch reitet der erste Reiter zur Wechsellinie, wo er die Lanze an den nächsten Reiter übergibt. Der Parcours wird von allen Reitern auf die gleiche Art bewältigt.




Beim Luftballonstechen muss jeder Reiter mindestens einen Ballon zum Platzen bringen. Ein Reiter kann jedoch auch mehrere Ballons zerstören, wobei dann immer noch gilt, dass jeder Reiter mindestens einen Ballon platzen lassen muss.

Die Planke mit den Ballons – also das Ballonbrett – wird im Sinne der Regeln als Gerät angesehen. Während des Spiels muss die Planke im kompletten Umfang auf seiner Bahn zwischen der zweiten und dritten Slalomstange positioniert bleiben.

Gerätebedarf Luftballonstechen

Pro Bahn werden für das Mounted Games Spiel Luftballonstechen folgende Geräte benötigt:

  • 1 Stück Brett
    zur Befestigung der Luftballons
    Länge: ca. 180cm
    Querschnitt: 2,5cm x 12,5 cm
  • Luftballons
    Durchmesser: mindestens 10cm
    befestigt im Abstand von circa 30cm voneinander
  • 1 Stück Stab
    Länge: 123cm
    mit Nagel am Ende