Werkzeugkasten-Rennen

Beim Werkzeugkasten-Rennen oder Toolbox Scramble wird eine umgedrehte Tonne auf Höhe der zweiten Stangenreihe auf der Bahn platziert. Vier Plastikhämmer werden zwei Meter hinter der Wechsellinie auf den Boden gelegt.

Der erste Reiter erhält einen Werkzeugkasten. Er reitet los und setzt den Werkzeugkasten im Vorbeireiten auf der Tonne ab. An der Wechsellinie steigt er vom Pony / Pferd ab, hebt einen der Hämmer auf, steigt wieder aufs Pony / Pferd und reitet zurück zur Tonne, wo er den Hammer in den Werkzeugkasten wirft. Anschließend reitet er weiter bis zur Start-/Ziellinie.




Der Parcours wird beim Werkzeugkasten-Rennen von allen Reitern auf die gleiche Art absolviert. Der letzte Reiter der Mannschaft nimmt den Werkzeugkasten von der Tonne und bringt ihn mit über die Ziellinie, dabei muss er ihn am Griff halten. Bevor er den Werkzeugkasten an sich nimmt, muss er den letzten Hammer hineingelegt haben.

Wenn das Wetter sehr windig ist, können die Werkzeugkästen mit Gewicht beschwert werden, um ein Herunterfallen von der Tonne zu verhindern. In einem solchen Fall wird das zur Beschwerung eingesetzte Gewicht, den Regeln entsprechend als Gerät angesehen und es muss wieder in den Werkzeugkasten gelegt werden, falls es heraus gefallen sein sollte.

Gerätebedarf

Pro Bahn werden für das Mounted Games Spiel Werkzeugkasten-Rennen folgende Geräte benötigt:

  • 1 Stück Werkzeugkasten
    aus Kunststoff
    (alternativ: Putzkasten)
  • 4 Stück Plastikhämmer
  • 1 Stück Tonne