Mounted Games – Turniere

Während des Sommers finden fast an jedem Wochenende in Deutschland Mounted-Games-Turniere statt. Die Teilnahme an Ranglisten-Turnieren erfordert die Mitgliedschaft in einem Reitverein. Über die Ranglisten-Turniere wird die bundesdeutsche Rangliste ermittelt. Weiterhin muss jede teilnehmende Mannschaft Mitglied beim Mounted Games Verband Deutschland sein.

Mannschaften starten in einheitlicher Kleidung bei den Mounted-Games-Turnieren. Außerdem besitzen die meisten Teams eine eigene Clubfahne, die stolz beim Aufmarsch und bei der Siegerehrung präsentiert wird. Im Rahmen eines Mounted Games Ranglisten-Turniers geht es um das Erreiten von Finalrunden: A-Finale (bestes) bis D-Finale. Für jedes Finale gibt es eine eigene Platzierung.




Die Turnierteilnahme ist das Tüpfelchen auf dem „i“ im Pferdesport Mounted Games. Allerdings stellen Turnierteilnahmen auch eine besondere logistische Herausforderung dar. Um die aus bis zu fünf Mitgliedern bestehende Mannschaft samt Ponys / Pferden und die notwendige Ausrüstung zu den Veranstaltungsorten hin und wieder wegzutransportieren, sind viele Helfer und Fahrzeuge (Transporter, Pferdeanhänger) notwendig. Zudem bestehen die meisten Mounted-Games-Turniere aus mehreren Tagen, was die Schaffung von Übernachtungsmöglichkeiten (Zeltlager…) und die Bereitstellung von Verpflegung für Mensch und Tier nötig macht.