Polocrosse

Polocrosse ist, wie der Name vermuten lässt, eine Art Mischung aus Polo und Lacrosse. Der Mannschaftssport zu Pferde ist bereits sehr alt: Polocrosse wurde bereits vor mehr als 1.000 Jahren in Japan gespielt. Nach Europa gelangte Polocrosse in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts. Heutzutage ist Polocrosse vor allem in Australien sehr populär.

Beim Polocrosse wird mit einem speziellen Ball gespielt. Polocrosse-Bälle werden aus weißen, dickem, weichem Gummi hergestellt. Die Spieler sind beim Polocrosse mit besonderen Schlägern ausgestattet, die als Polocrosse-Sticks bezeichnet werden. Ein Polocrosse-Stick setzt sich aus einem Bambus-Schaft mit einer Länge von 1 bis 1,20 Meter und einem Squash-Schlägerkopf an der Spitze zusammen. Damit die Spieler den Ball auffangen können, ist der Schlägerkopf mit einem Netz aus Leinen oder Nylon versehen.

Beim Polocrosse treten jeweils zwei Teams mit drei Spielern gegeneinander an. Insgesamt besteht ein Polocrosse-Team aus sechs Spielern, die in zwei Gruppen mit jeweils drei Spielern eingeteilt sind. Diese Dreiergruppen spielen im Wechsel. Wie beim Polo werden die einzelnen Spielabschnitte beim Polocrosse auch als Chukkas bezeichnet. Eine Chukka dauert beim Polocrosse acht Minuten.




Die Spieler haben beim Polocrosse feste Position: Spieler Nr. 1 ist Angriffsspieler. Es ist nur ihm gestattet, ein Tor zu werfen. Spieler Nr. 2 ist Mittelfeldspieler. Er darf dementsprechend nur im Mittelfeld spielen. Spieler Nr. 3 ist Abwehrspieler. Er ist der einzige, der das eigene Tor gegen einen Angriff der gegnerischen Mannschaft verteidigen darf.

Das Polocrosse-Feld hat eine Länge von 146,50 Metern und eine Breite von 55 Metern. An jedem Ende des Polocrosse-Feldes steht ein Tor bzw. stehen zwei Torpfosten mit einer Breite bzw. in einem Abstand von 2,5 Metern. Das Spielfeld ist beim Polocrosse mit einer Strafstoßlinie versehen. Diese Linie kennzeichnet den Torschussraum, der nur vom Spieler Nr. 1 der angreifenden Mannschaft und vom Spieler Nr. 3 der verteidigenden Mannschaft betreten werden darf.

Zu Beginn des Polocrosse-Spiels wirft der Schiedsrichter den Ball ein. Wenn die Spieler in Ballbesitz kommen, galoppieren sie mit dem Ball los oder spielen sich gegenseitig den Ball zu, bis Spieler Nr. 1 in der Lage ist, ein Tor zu werfen.

In Australien werden gewöhnlich Australian Stock Horses beim Polocrosse verwendet. Das Stockmaß sollte bei einem Pferd für Polocrosse nicht über 1,58 Meter liegen. Beim Polocrosse darf jeder Spieler nur ein einziges Pferd reiten.