Fliegendecke

Im späten Frühjahr und den Sommermonaten machen den Pferden auf der Weide immer mehr Fluginsekten das Leben schwer. Einer Fliegendecke aus netzartigem Material bietet dem Pferd etwas Schutz vor den lästigen Plagegeistern und hält zudem die Wärme etwas ab. Fliegendecken gibt es sehr günstig aus einfachen Stoffgeweben oder teurer und haltbarer aus modernen Kunstfasergeweben. Bei einer sehr großen Belästigung bietet es sich an, eine Fliegendecke mit zusätzlichem Hals-Teil zu wählen. Wer seinem Pferd darüberhinaus weiteren Schutz verschaffen will, verwendet eine Fliegenmaske, die komplett über den Pferdekopf gezogen wird oder ein Halfter mit Fransen, die die empfindlichen Augen bedecken.

Wer eine Fliegendecke aus schweißaufsaugendem Material hat, kann diese auch als leichte Abschwitzdecke verwenden.




Günstige Fliegendecken bieten in der Regel lediglich einen Verschluss an der Brust und am Schweif, weshalb diese Decken nur schwer in Position bleiben. In diesem Fall ist zu überlegen, die Decke mit einem zusätzlichen Deckengurt zu fixieren.