Rennsattel

Das wichtigste Kriterium für den Rennsattel ist ein geringes Gewicht. Bei den Flachrennen kommen deshalb Rennsättel zum Einsatz, die nicht mehr als 0.2 Kilogramm auf die Waage bringen.

Der Rennsattel verfügt über eine nahezu flache Sitzfläche, da er nicht zum Aussitzen gedacht ist. Die Sattelblätter des Rennsattels sind äußerst weit vorgezogen, damit extrem kurze Steigbügelriemen verwendet werden können.




Ursprünglich wurden Rennsättel mit Holzsattelbäumen hergestellt. Heutzutage findet jedoch meist Glasfaser in der Sattelbaumherstellung Verwendung, da diese deutlich leichter ist.

Für Steeplechase-Rennen werden in der Regel etwas robustere und schwerere Rennsättel eingesetzt.

Weitere Artikel zu den Sätteln