Steigbügel

Steigbügel sollten aus Stahl bestehen. Andere Metalllegierungen eignen sich weniger zur Herstellung von Steigbügeln, da diese unter Druck leicht brechen können und somit keine ausreichende Sicherheit bieten.

Die meisten Steigbügel, die im Handel angeboten werden, sind mit Gummeinlagen ausgestattet, die in den Boden des Steigbügels eingelegt werden und dem Reiter so Halt bieten und gleichzeitig isolierend wirken.

Die Steigbügel sollten so groß sein, dass der Fuß an beiden Seiten noch mindestens 12mm Platz hat.




Besondere Steigbügel sind so genannte Sicherheitssteigbügel oder Sicherheitsbügel, die in vielen Varianten im Handel erhältlich sind. Einige Modelle besitzen zum Beispiel statt der äußeren Bügelhäfte ein dickes Gummiband, das den Fuß des Reiters im Notfall schnell freigibt. Derartige Steigbügel müssen so am Sattel befestigt werden, dass sich das Gummiband immer an der äußeren, vom Pferd weg zeigenden Seite befindet. Eine andere Variante des Sicherheitsbügels weist eine nach vorne gebogene äußere Hälfte auf, die ein schnelles Herausgleiten des reiterlichen Fußes in Notsituationen erlaubt.

Steigbügel sollten generell regelmäßig – insbesondere auf Materialermüdung hin – überprüft werden.