Reithosen – Jodhpur, Breeches und Jeans

Reithosen gibt es in vielen verschiedenen Schnittformen und einer Vielzahl von Materialien. Empfehlenswert sind Reithosen, die aus Baumwollgemisch und Elastan bestehen. Bei der Auswahl sollten Sie darauf achten, dass die Hose nicht zu eng sitzt, damit im Winter auch lange Unterwäsche darunter Platz findet.

Jodhpur-Hosen sind Reithosen, die speziell für diesen Sport entwickelt wurden. Diese Reithosen verfügen über Polsterungen an den Knien – manchmal auch im Gesäßbereich, die ein Wundscheuern vermeiden. Man spricht in diesem Zusammenhang vom Besatz, der auch bei anderen Reithosen zu finden ist. Dabei wird nach Knie- und Vollbesatz unterschieden. Der Besatz kann aus echtem Leder oder aber aus modernen Kunstfasern/Kunstleder bestehen. Echtes Leder bietet in der Regel eine bessere Haltbarkeit, ist jedoch auch teurer und etwas schwieriger zu pflegen. Jodhpur-Hosen sind gerade geschnitten und verfügen über einen Steg unter dem Fuß, der ein Hochrutschen der Reithose verhindert. Sie eignen sich für das Freizeitreiten, Geländereiten und Wanderreiten. Darüber hinaus trifft man die Jodhpur-Hose häufig auch bei den Barockreitern und Gangpferdreitern.




Daneben gibt es kürzere Reithosen, die als Breeches bezeichnet werden. Breeches eignen sich besonders gut, wenn Sie hohe Reitstiefel oder Chaps zum Reiten tragen wollen.

Zu Beginn der reiterlichen Ausbildung können auch Jeans oder reißfeste Stoffhosen für Übungen im Schritt getragen werden. Als dauerhafte Beinbekleidung sind diese allerdings weniger empfehlenswert und es sollte besser auf klassische Reithosen oder spezielle Reitjeans zurückgegriffen werden.

Für das Westernreiten gibt es spezielle Reitjeans, die mit einer einfachen Innennaht ausgestattet sind, die keinen Druck ausübt. Wer es authentisch mag, trägt über seiner Reitjeans Lederchaps.

Wer auch im Winter viel im Gelände unterwegs ist, kann auf Thermoreithosen oder spezielle Overalls zurückgreifen, die im Handel ebenfalls mit Besatz angeboten werden. Für Regentage gibt es darüberhinaus auch noch wasserdichte Regenhosen, die mit einem rutschfesten Kunststoffbesatz ausgestattet sind.