Westernreiten Lexikon – rund um Zäumung und Zügelführung

Bit-Guard
bit = Gebiss / guard = Schutz
Beim Bit-Guard handelt es sich um einen Lederschutz, der eingesetzt wird, um die Maulwinkel des Pferdes zu schützen.

Bosal (manueller) / Klassische Hackamore
Der manuelle Bosal ist eine gebisslose Zäumung – eine Zäumung ohne Mundstück. Es handelt sich dabei um eine steife, leicht elastische Schlinge, die aus Rohhaut bzw. Rohleder geflochten wird. Der manuelle Bosal wird beim Westernreiten als Ausbildungszaum eingesetzt. Beim Zügelanzug wirkt der Bosal auf Nasenrücken und Wangen des Pferdes.

Braces
braces = Klammern
Als Braces werden die gebogenen Spiralen oberhalb der Mundstange bei der kalifornischen Spade-Bit-Kandare bezeichnet. Gaumenlöffel und Oberbäume werden durch die Braces beiderseitig verbunden.

Bridle
bridle = Zaumzeug, Zaum
Beim Bridle handelt es sich um einen Lederzaum, der zur Fixierung des Mundstückes im Pferdemaul eingesetzt wird.




Cricket
auch: Roller = Rolle, Walze
Mit dem Ausdruck Cricket oder Roller werden die Röllchen an kalifornischen Kandaren wie beispielsweise dem Spade-Bit bezeichnet, die dem Zungenspiel des Pferdes dienen.

Curb-Action
curb = Kandare / action = Wirkung
Curb-Action wird zur Kennzeichnung der Hebelwirkung der Kandare verwendet.

Curb-Bit
curb = Kandare / bit = Gebiss
Die Westernkandare wird als Curb-Bit bezeichnet.

Curb-Strap
curb = Kandare / strap = Riemen
Der Ausdruck Curb-Strap dient zu Bezeichnung des Kinnriemens der Westernkandare.

Fiadore
Als Fiadore wird der Verbindungsriemen wischen Kehlriemen und Bosalknauf bezeichnet, der dazu dient, den Bosal in seiner Position zu fixieren.

Flexen
Beim Westernreiten bezeichnet man das Verkriechen des Pferdekopfes hinter die Senkrechte, um dem Druck der Zäumung auf Nasenrücken und Pferdemaul zu entgehen, mit dem Begriff Flexen.

Grazer-Bit
grazer = Weidetier, Grasfresser / bit = Gebiss
Beim Grazer-Bit handelt es sich um eine einfache, leichte Stangenkandare, die mit unbeweglichen und rückwärts gebogenen Unterbäumen versehen ist.

Hackamore (klassische)
Die Hackamore ist die gebisslose Zäumung (manueller Bosal), die zur Ausbildung des Westernpferdes eingesetzt wird.

Half-Breed-Bit
half = halb / to breed = erziehen, ausbilden / bit = Gebiss
Das Half-Breed-Bit ist eine entschärfte Version der Spade-Bit-Kandare.

Heelknot
Als Heelknot wird der Knoten der Mecate bezeichnet, der zur Befestigung am Knauf des Bosals dient.

Highport-Bit
Mit dem Begriff Highport-Bit wird eine Kandarenstange mit hoher Zungenfreiheit bezeichnet.

Jaquima
Der Ausdruck Jaquima kommt aus der spanischen Sprache. Damit wird eine gebisslose Zäumung bezeichnet, die zur Ausbildung des Pferdes verwendet wird.

Loose-Jaws-Bit
loose = locker, beweglich, lose / jaws = Maul, Rachen, Kiefer / bit = Gebiss
Als Loose-Jaws-Bit wird eine Stangenkandare mit beweglich an der Mundstange befestigten Hebelanzügen bezeichnet.

Low-Port-Bit
Low-Port-Bit bezeichnet eine Kandarenmundstange mit flacher Zungenfreiheit.

Mecate
auch: hair-rope
Die Mecate ist ein Seil mit einer Länge von sieben Metern, das traditionell aus gedrehtem Schweifhaar oder Mähnenhaar hergestellt wird. Die Mecate wird in einem Stück verknotet und gleichermaßen als Zügel(schlaufe) und Führstrick für den manuellen Bosal eingesetzt. Der Begriff Mecate stammt aus der spanischen Sprache.

Mechanische Hackamore
Die mechanische Hackamore ist eine Art gebisslose Kandare, die eine mechanische Hebelwirkung auf die Pferdenase ausübt. Klassische Hackamore (manueller Bosal) und mechanische Hackamore sind grundverschieden.

Neck-Reining
neck = Hals / reining = zügelnd
Der Begriff Neck-Reining beschreibt die einhändige Zügelführung beim Westernreiten, wobei das Pferd durch loses Anlegen eines Zügels an eine Halsseite dirigiert wird. Das Pferd weicht dem lose anliegenden Zügel beim Neck-Reining reflektorisch zur Gegenseite aus.

Palstek
Der Palstek ist ein spezieller Knoten, der sich nicht zuzieht.

Pelhamkandare
Die Pelhamkandare besteht aus einer ungebrochenen Mundstande mit drehbaren Hebelanzügen, in die man zwei Zügelpaare einschnallen kann. Auf diese Weise kann bei der Benutzung der Pelhamkandare entweder eine Trensenwirkung, eine Kandarenhebelwirkung oder beides erreicht werden.

Port
port = Öffnung, Anschluss, Schlitz
Der Ausdruck Port wird synonym für die Zungenfreiheit der Kandarenstange verwendet.

Pull-and-Slack
to pull = ziehen / and = und / to slack = nachlassen
Der Begriff Pull-and-Slack beschreibt ein Prinzip der Zügelführung. Nach einem kurzen Anziehen der Zügel erfolgt sofort ein Nachgeben der Zügel, damit das Pferdemaul sensibel bleibt und an feine Signale gewöhnt wird.

Reins
Reins ist das englische Wort für Zügel.

Roll-Back
Der Ausdruck Roll-Back beschreibt eine fließende Wendung des Pferdes aus der Bewegung um 180 Grad auf der Hinterhand, worauf sich eine Vorwärtsbewegung des Pferdes in entgegengesetzter Richtung anschließt.

Romal-Reins
Unter dem Namen Romal-Reins sind die Zügel bekannt, die bei der kalifornischen Zäumung zum Einsatz kommen. Romal-Reins sind geflochten, gewichtig und laufen am Ende in einer peitschenartigen Verlängerung zusammen.

Shanks
shanks = Schenkel
Mit dem Begriff Shanks werden die Hebelanzüge der Kandare bezeichnet.

Side-Pull
side = Seite / pull = Zug
Das Side-Pull ist ein Trainingszaum ohne Mundstück.

Snaffle-Bit
snaffle = Trense, Trensenzaum, Trensenzäumung / bit = Gebiss
Das Snaffle-Bit ist die einfach gebrochene Wassertrense bei der Westernzäumung.

Snaffle with Shanks
snaffle = Trense, Trensenzaum, Trensenzäumung / with = mit / shanks = Schenkel
Unter Snaffle with Shanks versteht man ein gebrochenes Trensengebiss, das mit drehbaren Kandarenhebelanzügen ausgestattet ist. Die unteren Enden der Hebelanzüge sind mit einem Quersteg fixiert.

Spade-Bit
spade = Spaten / bit = Gebiss
Beim Spade-Bit handelt es sich um eine schwere, kalifornische Kandare, die mit Gaumenlöffel, Kupferrolle und Spiralen über der Mundstange ausgestattet ist.

Split-Reins
split = getrennt, geteilt / reins = Zügel
Split-Reins sind geteilte Zügel, die an den Enden nicht zusammengeschnallt werden. die freien Enden der Split-Reins hängen einseitig oder auf beiden Seiten an der Schulter des Pferdes herunter.

Squaw-Reining
Mit Squaw-Reining wird eine einhändige Zügelführung beim Westernreiten bezeichnet, wo mehrere trennende Finger zwischen den Zügeln liegen. Durch Squaw-Reining sollen einseitige Zügelhilfen stärker verdeutlicht werden.

Straight-Bar-Bit
straight = gerade / bar = Stange / bit = Gebiss
Beim Straight-Bar-Bit handelt es sich um eine Kandare, die über ein gerades Mundstück ohne Zungenfreiheit verfügt.

Sweet-Iron
sweet = süß / iron = Eisen
Als Sweet-Iron wird rostendes Eisen verstanden, dass einen Geschmack abgibt, der von Pferden als angenehm empfunden wird. Sweet-Iron wird häufig in der Herstellung von Snaffle-Bits verwendet.

Tie-Down
tie = Bindung, Verbindung / down = herunter, unten
Das Tie-Down ist ein Martingal, das verhindern soll, dass das Pferd seinen Kopf hochwirft.

Two-Reins
two = zwei / reins = Zügel
Mit dem Begriff Two-Reins wird die Kombination zweier Zäumungen gekennzeichnet. Dabei kann es sich beispielsweise um den manuellen Bosal in Verbindung mit einer Trense handeln.

Weitere Artikel zum Westernreiten