Das zeichnet einen guten Reitlehrer aus

Beim ersten Kennenlernen sollte sich der Reitlehrer genügend Zeit nehmen, um den Reitschüler nach seinen (Grund-)Kenntnissen und reiterlichen Zielen zu befragen. Zusätzlich muss er in der Lage sein, die körperlichen Fähigkeiten, die Motivation und das Selbstvertrauen des Schülers richtig einzuschätzen und ihm ein dazu passendes Schulpferd zuzuteilen. Seine Funktion besteht nicht allein darin, technische Anweisungen zu geben, sondern den Reitschüler auch sensibel in schwierigen Situationen zu Beginn der reiterlichen Ausbildung und bei späteren Rückschlägen wieder aufzufangen. Hier ist pädagogisches Geschick gefragt.

Ein guter Reitlehrer beginnt in den ersten Stunden des Reitunterrichts bei Anfängern zunächst mit der Vermittlung theoretischen Grundwissens über das Pferd. Außerdem schließt er das Putzen, Satteln und Trensen in den Unterricht ein, bietet eine Einführung in den sicheren Umgang mit dem Pferd vom Boden aus und erläutert wichtige Regeln des Pferdeverhaltens. Da das Pferd ein „lebendes Sportgerät“ legt der Reitlehrer so den wichtigen Grundstein für eine harmonische, partnerschaftliche Beziehung zwischen Pferd und Reiter, die auch mit dem Begriff Horsemanship umschrieben wird.




Während des Reitunterrichts gilt die Konzentration des Reitlehrers uneingeschränkt seinen Schülern. Er bemüht sich um eine gleichmäßige Verteilung seiner Aufmerksamkeit und bleibt beim Loben und Kritisieren sachlich. Im Idealfall fasst der die Reitstunde am Ende noch einmal kurz zusammen und bietet seinen Schülern einen kleinen Ausblick auf die nächste Lerneinheit.

Im Laufe der Reitstunde gibt der Reitlehrer nicht nur Anweisungen sondern ebenfalls theoretischen Hintergrund an seine Schüler weiter und bemüht sich darum, auch kompliziertere Abläufe leicht verständlich zu erklären. Dabei vermeidet er abstrakte Fachbegriffe und Kommandos. Sein Umgangston ist sowohl den Schülern als auch den Pferden gegenüber höflich, freundlich und motivierend.

Meistens erkennt man einen guten Reitlehrer schon an seinem Auftreten. Damit er gegebenenfalls Aufgaben auch einmal vormachen kann, trägt er selbst während des Reitunterrichts sicherer und praktischer Reitkleidung, die ihm dieses zu jeder Zeit ermöglicht. Wenn sich der ausgewählte Reitlehrer während des Unterrichts überwiegend mit anwesenden Zuschauern oder seinem Handy beschäftigt, sollte man sich rasch nach einer anderen Reitschule umschauen.

Weitere Artikel zum Thema Reitlehrer