Reiterferien für Kinder

Die meisten Angebote für Reiterferien richten sich an Kinder ab etwa acht Jahren. Bei einem Urlaub wie diesem, dreht sich in der Regel alles ums Pferd. Dabei spielt es keine Rolle, ob man Reitanfänger und fortgeschrittener Reiter ist. Neben dem Reiten, geht es dabei auch um die Pflege und Versorgung von Pferden.

Im Rahmen von Reiterferien teilen manche Reiterhöfe feste Pferde zu, die dem Kind während des ganzen Urlaubs zur Verfügung stehen und von ihnen gepflegt, versorgt und geritten werden.

Wichtig ist, dass sich die Kinder für Reiterferien vorstellen können, eine Woche oder länger von den Eltern getrennt zu sein und in einer fremden Umgebung zu übernachten. Empfehlenswert und hilfreich ist dabei natürlich, wenn zwei Freundinnen oder zwei Freunde, die sich beide für Pferde interessieren, gemeinsam Reiterferien machen.




Für die Reiterferien benötigt das Kind in der Regel eine Grundausrüstung (Reithelm, Reitstiefel und Reithose). Die Kosten für eine Woche Reiterferien mit Unterricht, Unterbringung und Verpflegung belaufen sich auf ungefähr 250€ bis 300€.

Um Angebote für Reiterferien zu vergleichen, sollte man vorab erfragen, wie teuer der Urlaub insgesamt ist, wie viele Reitstunden pro Tag enthalten sind und wie groß die Gruppen sind. Weiterhin ist es natürlich wichtig zu wissen, ob ein eigenes Pferd für den Urlaub zugeteilt wird und ob Ausritte durchgeführt werden. Schließlich kann es nicht schaden, nachzufragen, ob man während der Reiterferien Prüfungen ablegen oder Abzeichen erwerben kann.