Pferdeweide: Zeigerpflanzen / Indikatorpflanzen

Um die Qualität einer Weide für Pferde zu beurteilen, können verschiedene so genannte Zeigerpflanzen – auch: Indikatorpflanzen – als Kriterien herangezogen werden. Das Vorkommen bestimmter Pflanzen deutet nämlich beispielsweise darauf hin, ob eine Weidefläche eher trocken oder nass ist. Zeigerpflanzen / Indikatorpflanzen verfügen über nur geringe Toleranzen in bestimmten Bereichen, weshalb ihr Vorhandensein als Indiz für bestimmte vorhandene Charakteristika einer Weidefläche betrachtet werden kann.





Zeigerpflanzen / Indikatorpflanzen
auf einer Weide mit zu hohem pH-Wert:

  • Borstgras
  • Flatterbinse
  • Heidekraut
  • Heidelbeere
  • Horstrotschwingel
  • Kleiner Sauerampfer
  • Schafschwingel
  • Weiches Honiggras

Zeigerpflanzen / Indikatorpflanzen
auf einer Weide, der es an Nährstoffen mangelt:

  • Adlerfarn
  • Borstgras
  • Feldhainsimse
  • Flaumhafer
  • Rotes Straußgras
  • Ruchgras
  • Schafschwingel
  • Weiches Honiggras
  • Wucherblume
  • Wundklee
  • Zittergras

Zeigerpflanzen / Indikatorpflanzen auf einer nassen Weide:

  • Beinwell
  • Binsen
  • Großer Wiesenknopf
  • Kohldistel
  • Kriechender Hahnenfuß
  • Mädesüß
  • Pfeifengras
  • Rasenschmiele
  • Seggen
  • Sumpfdotterblume
  • Sumpfschachtelhalm
  • Sumpfvergissmeinnicht
  • Wiesenknöterich
  • Wiesensilau

Zeigerpflanzen / Indikatorpflanzen auf einer trockenen Weide:

  • Aufrechte Trespe
  • Bergklee
  • Echtes Labkraut
  • Fiederzwenke
  • Kleiner Wiesenknopf
  • Knolliger Hahnenfuß
  • Mittlerer Wegerich
  • Taubenskabiose
  • Wiesensalbei
  • Wundklee

Bitte beachten Sie, dass einige der aufgeführten Zeigerpflanzen / Indikatorpflanzen giftig für Pferde sind und deshalb unbedingt von der Weide entfernt werden müssen.  Auflistung Giftpflanzen für Pferde

Weitere Artikel zur Weide für Pferde