Pferde-Lexikon – Auswahl

Suchen im Pferdelexikon

Reitstall

Der Begriff Reitstall ist genauso wenig geschützt wie der Ausdruck Reitschule, was bedeutet, dass im Prinzip jeder eine Reitschule oder einen Reitstall eröffnen kann – unabhängig von der Qualifikation. Sicherheit schafft die Anerkennung durch die Deutsche Reiterliche Vereinigung – kurz: FN. Um diese Anerkennung als Reitschule oder Reitstall zu erreichen, müssen einige festgelegte Voraussetzungen erfüllt werden. Diese Voraussetzungen beziehen sich sowohl auf die beschäftigten Fachkräfte als auch auf die Qualifikation der Pferde. Der Betrieb wird von der FN geprüft und anschließend anhand der offiziellen Beurteilung in ein bestimmtes System eingestuft. Der Inhaber des Reitbetriebes erhält neben einer Urkunde auch eine Plakette von der FN, die seinen Betrieb als FN-anerkannten Betrieb ausweist. Bei der Einstufung durch die FN gibt es folgende Gliederung (von der untersten Stufe zur höchsten Stufe): Reitstall, Reitstall A, Anerkannter Reitausbildungsbetrieb, Anerkannte Reit- und Fahrschule und Anerkannte Fachschule für Reit- und Fahrausbildung. Reitstall Ein Reitstall bietet Verleihpferde und erfüllt gewisse Mindestanforderungen hinsichtlich Personal und Pferden. Reitstall A Reitställe, die von der FN als Reitstall A anerkannt sind, sind lt. Urteil der FN in der Lage, Reitamateure bis zum Deutschen Reitabzeichen „Bronze“ auszubilden. Anerkannter Reitausbildungsbetrieb In einem Reitbetrieb, der als Anerkannter Reitausbildungsbetrieb von der FN anerkannt ist, werden Berufsreiter ausgebildet. Reitbetriebe dieser Stufe müssen sich aber nicht rein mit der Ausbildung von Berufsreitern befassen. So können beispielsweise Turnierställe aufgrund ihres Personals und ihrer Pferde, alle Voraussetzungen zur Ausbildung von Berufsreitern erfüllen und sich dennoch auch noch der Ausbildung von Amateuren widmen. Anerkannte Reit- und Fahrschule Reitbetriebe, die als Anerkannte Reit- und Fahrschule gelten, sind Fachbetriebe, die sich hauptsächlich mit der Ausbildung fortgeschrittener Reiter und der Qualifizierung von Ausbildern beschäftigen. Darüber hinaus sind diese Reitbetriebe auch in der Lage Fahrer zu schulen. Anerkannte Fachschule für Reit- und Fahrausbildung Die höchste Stufe der FN-Einstufung zeichnet Reitbetriebe aus, die sich schwerpunktmäßig mit der Schulung und Fortbildung von fortgeschrittenen Reitern, Fahrern und entsprechenden Ausbildern befassen.
Weitere Begriffe im Lexikon
Rachitis Rack Radar-Falle Rahmen Rahmenerweiterung Rail Railwork Rallye Ramskopf Ramsnase Random Randonnée-Sättel Ranglistenpunkte Rangordnung Rappe Raspe Raspel Raspeln Rasse Rattenschweif Räude Raufutter Raumgewinn Raumgriff Rawhide Rechenstelle Rechte Hand – Reiten Rechteckformat Rechteckpferd Rechtsgalopp Redopp Reflex Regenerationsphase Rehbein Reiner – Reining Reining Reins Reins-man Reinzucht Reitbahn Reiten Reiten auf gebogenen Linien Reiten in Stellung Reiterausweis Reitergarde Reiterhof Reiternachtrag Reiterpass Reiterwechsel Reithalfter Reithalle Reithandschuh Reithelm Reithosen Reitjacket Reitjagd Reitkappe Reitkissen Reitklappe Reitkleidung Reitlehrer Reitletten Reitmeister Reitorder Reitpferdeprüfung Reitplatz Reitschule Reitstall Reitstallkennzeichnung Reitstiefel Reitverein Reitwart Reitweisen Rejoneador Relative Aufrichtung Remise Remonte Remontesitz Rennbahn Rennkalender Rennordnung Rennpferd Rennsattel Rennsitz Rennstall Rennverein Renvers Reprisen Resistenz Reverse Rezessive Gene Rhythmus Richter Richterhäuschen Richterturm Rick Riechen Riegeln Ringreiten Ringsteward Rinne Rippsitz Ristgriff Ritterpferde Rittig Rittigkeit Rittunterbrechungen Road and tracks Robustpferde Robustpferdehaltung Rodeo Rohes Pferd Röhrbein Röhrbeinumfang Röhre Rollback Romal Rope Roper-Boots Ross für Pferd Rossapfel Rosse Rosshaar Rossig Rossmühle Rotz Round Pen Rückbiegig Rückbiegiges Vorderbein Rückbiegung Rückenformen Rückengänger Rückentätigkeit Rückkreuzung Rücklings Rückständig Rückwärts – Voltigieren Rückwärtsrichten Rückzüchtung Rumpf Rumpler Run Down Rundrippig Running Walk Russische Anspannung