Reitabzeichen: Reiternadel

Die Reiternadel kann von Reitern ab 16 Jahren erworben werden. Die Anforderungen für die Reiternadel ähneln denen des Großen Hufeisens, wobei der Reiter zusätzlich entweder sechs bis acht Einzelhindernisse (0,60 bis 0,80 Meter hoch) mit dem Pferd springen oder aber alternativ sein reiterliches Können durch Reiten in allen drei Gangarten beweisen muss.




Im theoretischen Teil wird zusätzlich zu den Themen Bandagieren, Verhalten des Pferdes, Fütterung, Haltung, Tierschutz und Reitlehre (Haltung und Sitz) noch Wissen zum reiterlichen Verhalten im Straßenverkehr, Feld und Wald abgefragt. Der Besitz der Reitnadel bringt zum Ausdruck, dass der Reiter praktisch in der Lage ist ein Pferd selbstständig zu betreuen und zu reiten und dass er weiß, wie er sich beim Reiten im Gelände zu verhalten hat.

Die Reiternadel wurde in der APO 2010 durch das
 FN-Sportabzeichen Reiten ersetzt.

Weitere Basisabzeichen / Motivationabzeichen