Pferde-Lexikon – Auswahl

Suchen im Pferdelexikon

Bandagen

Bandagen werden an den Beinen des Pferdes zum Schutz gegen äußere Einflüsse und zum Wärmen angelegt. Eine stützende Wirkung entfalten normale Bandagen üblicherweise nicht. Bandagen werden aus Fleece oder Baumwolle hergestellt. Sie sind zehn bis fünfzehn Zentimeter breit und zwischen 1,80 Meter und 3,00 Meter lang. Angelegt werden Bandagen im unteren Gliedmaßenbereich des Pferdes (von der Köte bis zum Rand des Vorderfußwurzelgelenks bzw. des Sprunggelenks). Am Schweif sollen Bandagen Wundscheuern verhindern und die Haare flach halten.
Weitere Begriffe im Lexikon